Integration ist Chefsache


Integration geht uns alle an. Wir Unternehmen tragen große Verantwortung, können und müssen beispielgebend handeln. Aus diesem Grund wurde das Thema zur Chefsache bei ESTA erklärt.

Anfang 2016 verkündete Geschäftsführer Peter Kulitz, dass künftig mindestens zwei Prozent der Beschäftigten Geflüchtete sein sollen. Mit dem öffentlichkeitswirksamen Ausruf der Quote verfolgte er mehrere Ziele: Zum einen wollte er einen aktiven Beitrag dazu leisten, Asylsuchende schnell in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Zum anderen war es ihm wichtig, das Thema Integration in die Köpfe der eigenen Mitarbeiter zu bringen. Denn sie spielen eine tragende Rolle bei der Integration der Geflüchteten im Betrieb. Zusätzlich bezweckte Kulitz damit, eine Signalwirkung bei seinen Unternehmer-Kollegen aus dem Alb-Donau-Kreis und darüber hinaus zu erzeugen.

In Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Asyl Senden und der Ulmer Caritas wurde ESTA schnell fündig: Innerhalb kürzester Zeit konnten zwei Geflüchtete als Monteure sowie zwei weitere als Hausmeister und Lagerhelfer eingestellt werden. So gelang es, dass die Quote Ende 2016 bereits übertroffen wurde – Tendenz weiter steigend. Zusätzlich unterstützen wir die beschäftigten Asylsuchenden bei der Wohnungssuche oder bei Behördengängen. Mit Betriebsbesichtigungen und Praktika-Angeboten bieten wir Geflüchteten ferner die Möglichkeit, die Arbeitsfelder unseres Unternehmens kennenzulernen und eigene Perspektiven zu entwickeln. Seit geraumer Zeit ist das Unternehmen auch als Mitglied im Bundesnetzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ engagiert.


Bundesregierung ehrt ESTA für Integration von Geflüchteten.

ESTA hat den CSR-Preis der Bundesregierung gewonnen. Die Experten-Jury prämierte das Unternehmen in der Sonderpreiskategorie "Betriebliche Integration geflüchteter Menschen in kleinen und mittelständischen Unternehmen".

Zur Newsmeldung

Das offizielle Video zur Verleihung

 

 


Die Region ist uns wichtig

Als Unternehmen ist ESTA in der Region eng verwurzelt und steht hier zu seiner gesellschaftlichen Verantwortung.

Absauganlagen Individuelle Anlagenkonzepte

In den Werkstätten der benachbarten Lebenshilfe Donau-Iller werden Menschen mit Behinderungen vielfältige Arbeitsplätze und berufliche Bildung angeboten. Ziel ist, den Beschäftigten zu ermöglichen, aktiv in einer Gemeinschaft und am Arbeitsleben teilzunehmen.

ESTA arbeitet seit vielen Jahren sehr erfolgreich mit den Donau-Iller-Werkstätten Senden zusammen. So beziehen wir u.a. regelmäßig Dreh- und Frästeile und vergeben diverse Verpackungsarbeiten. Die Arbeit in den Werkstätten fördert und erhält die lebenspraktische Selbstständigkeit von Menschen mit Behinderungen und hilft ihnen bei der Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit.

Ebenso kann dadurch in vielen Fällen der Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt geschaffen werden. Darüber hinaus unterstützt ESTA die Werkstätten regelmäßig mit projektbezogenen Spenden. 

 

Hallenlüftung Räumliche Lüftung Schichtenlüftung

Sozial engagiert sind auch unsere Auszubildenden, die jedes Jahr ein Sportturnier für Azubis aus der Region veranstalten. Ob bei Beachvolleyball, Basketball oder Völkerball, viele Ausbildungsbetriebe im näheren Umkreis nehmen die sportliche Herausforderung an und unterstützen das gemeinnützige Event.

Die Erlöse aus Teilnahmegebühren und gastronomischem Angebot kommen unmittelbar Institutionen der Region, wie dem Aufschnaufhaus Ulm oder dem Interkulturellen Kinderhaus Ulm zu Gute.


Bewusstsein für Umwelt und Natur

Wir investieren kontinuierlich in die Entwicklung ressourcenschonender Produkte und Leistungen und sind seit vielen Jahren Mitglied der VDMA Blue Competence Initiative.

ESTA eco+ heißt unser neuestes Flaggschiff in Sachen Energieeffizienz. Dank modernster Steuerungs- und Sensortechnik sparen unsere Absauganlagen in eco+ Ausführung bis zu 50 % Strom gegenüber Anlagen mit konventioneller Steuerung ein. „Reinigen statt Neukauf“ heißt ferner die Devise unserer Produktpolitik: Denn die integrierten Filtermedien sind überwiegend abreinigbar und verfügen dank der hohen Verarbeitungsqualität über lange Standzeiten. Überdies sind wir in der Lage, viele unserer Absauganlagen mit integrierter Wärmerückgewinnung auszustatten, um die Ressourceneffizienz bei unseren Kunden zu erhöhen. Als Mitglied der Blue Competence-Initiative des VDMA unterstreichen wir darüber hinaus unser Engagement in Energieeffizienzthemen.


Ökologische Verantwortung übernehmen wir auch für uns selbst: Das ESTA Vertriebs- und Montagezentrum nutzt modernste Technologien wie ein rapsölbetriebenes Blockheizkraftwerk, Betonkernaktivierung über Wärmepumpen und Photovoltaikanlagen. Das Firmengebäude erzeugt damit mehr Energie, als es verbraucht. 2007 erhielten wir dafür den „Deutschen Solarpreis“. Auch unsere Mitarbeiter pflegen einen bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen und Materialien. In den ESTA Guidelines sind u. a. auch Regelungen zur Abfallverringerung bzw. -vermeidung definiert.


Engagement für Bildung und Nachwuchs

Bildung ist eine unabdingbare Voraussetzung für unsere Innovationen und liefert wichtige Impulse für den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt.

Die Nachwuchsförderung hatte bereits bei Firmengründer Günter Kulitz in den frühen Siebzigern einen hohen Stellenwert. Auch heute pflegen wir als Praxispartner für Studien- und Forschungsprojekte engen Kontakt zu Hochschulen, Universitäten und Schulen.

So arbeiteten wir beispielsweise mit Maschinenbau-Studierenden der Hochschule Ulm bereits an innovativen Lösungen für einige unserer Entwicklungsprojekte und konzipierten Marketingkampagnen mit Studenten der Hochschule Neu-Ulm. Zusätzlich sind wir als Bildungspartner der Städtischen Wirtschaftsschule Senden aktiv und beteiligen uns regelmäßig am bundesweiten Girls’ Day, bei dem Mädchen an naturwissenschaftliche Berufe herangeführt werden sollen. 



Im Jahr 2012 wurde ESTA mit dem Bundespreis als „Ausbildungs-Ass“ in der Kategorie „Industrie, Handel, Dienstleistungen“ vom Förderkreis der Jungen Deutschen Wirtschaft ausgezeichnet. Mit einer Ausbildungsquote von 20 % und einer Übernahmequote von über 80 % zählen wir zu den besten Ausbildungsbetrieben der Region.


Zufriedene Mitarbeiter bilden unser Fundament

Wir legen großen Wert auf eine familiäre Unternehmenskultur, in der es möglich ist, über alle Hierarchien und Abteilungen hinweg harmonisch zusammenzuarbeiten und sich weiterzuentwickeln.


Zufriedene Mitarbeiter sind das A und O für die Zukunft unseres Unternehmens. Wir ermutigen sie, persönliche Entwicklungschancen, durch Fortbildungsprogramme in der hauseigenen Schulungseinrichtung, ESTA Academy, zu nutzen. Gerade in Zeiten des digitalen Wandels ist es für uns entscheidend, unsere Mitarbeiter für die Anforderungen von morgen fit zu machen. Flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit, Beruf und Familie zu vereinbaren, sind bei uns eine Selbstverständlichkeit. Wertschätzende Kommunikation als integraler Bestandteil unserer Leitbilder und ESTA Guidelines bildet die Basis für ein harmonisches Miteinander. Für Beschäftigte bei ESTA gibt es viele Möglichkeiten, ihr Arbeitsleben abwechslungsreich zu gestalten.


Mit dem ESTA Benefit-Programm mit Preisnachlässen im lokalen Einzelhandel schaffen wir besondere Anreize für unsere Mitarbeiter. Überdies nimmt das betriebliche Gesundheitsmanagement einen sehr hohen Stellenwert bei uns ein. Unsere Gesundheitstage erfreuen sich größter Beliebtheit und bieten Check-Ups, Vorsorgeuntersuchungen als auch Schutzimpfungen. Darüber hinaus beteiligen wir uns regelmäßig an regionalen Sportevents wie dem Ulmer Einstein-Marathon. Das Vertriebs- und Montagezentrum in Senden bietet ferner allen Arbeitnehmer ein modernes und gesundheitsverträgliches Arbeitsumfeld zum Wohlfühlen: ergonomische, lichtdurchflutete und freundliche Arbeitsplätze, die zu einer angenehmen Arbeitsatmosphäre beitragen.


Mehr erfahren

Jenny Göser

Kontakt

Jenny Göser

+49 (0) 7307 804-871

j.göser@esta.com


Social media


Aktuelle Beiträge auf Facebook, Unternehmensneuigkeiten auf Xing oder spannende Videos auf Youtube. Entdecken Sie die Welt von ESTA:

CSR-Broschüre downloaden

Für mehr Informationen fordern Sie unsere
CSR-Broschüre an.

Broschüre jetzt downloaden


Newsmeldungen

Die Bundesregierung hat den Corporate Social Responsibility Preis 2017 an ESTA verliehen. Die Experten-Jury prämierte das Unternehmen in der Sonderpreiskategorie "Betriebliche Integration geflüchteter Menschen in kleinen und mittelständischen Unternehmen"...

Bericht lesen

Sie haben Fragen?

Senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an:
Support +49 (0) 7307 804-831

Mehr erfahren durch unseren Newsletter!
Jetzt anmelden!