ESTA Absaugtechnik & -anlagen

Mädchen-Zukunftstag bei ESTA

15 Schülerinnen der Wirtschaftsschule Senden gingen heute auf berufliche Entdeckungstour bei ESTA. Am bundesweiten Girls' Day sollen Mädchen für technische Berufe begeistert werden.

Nach zwei Jahren Pandemie fand der Girls' Day endlich wieder vor Ort bei ESTA statt. Der bundesweite Aktionstag bietet Mädchen Einblicke in Tätigkeiten, die sie für die eigene Berufsauswahl meist nicht in Betracht ziehen. Wer, wenn nicht die ESTA Auszubildenden selbst, eigneten sich daher besser, um den Mädchen die gewerblich-technischen Ausbildungsberufe und die dazugehörigen Aufgabenfeldern praxisnah näherzubringen? So stellten sie den interessierten Neuntklässlerinnen zunächst das Unternehmen vor und nahmen sie anschließend mit auf Entdeckungstour. Während des Betriebsrundgangs zeigten die Azubis ihre Arbeitsplätze und gaben viele spannende Einblicke in ihren Berufsalltag.
 

Die Qual der Wahl

Das Ausbildungsspektrum im technischen Bereich ist groß: Berufe, wie Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d), Mechatroniker (m/w/d), Produktdesigner Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion (m/w/d), sowie Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d) stehen zur Wahl. Darüber hinaus bietet ESTA auch eine Reihe an dualen Studiengängen an: Bachelor of Engineering Fachrichtung Maschinenbau – Verfahrenstechnik, Bachelor of Engineering Fachrichtung Elektrotechnik – Automation sowie Bachelor of Engineering Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen.
 

Parkour mit Spaßfaktor

Im anschließenden Aktionsparkour konnten die Schülerinnen ihr Geschick beim „Draht biegen“ und „Paletten Wettkampf“ unter Beweis stellen. Darüber hinaus bauten sie Brücken aus Papier, welche einer schweren Belastung standhalten mussten – hier war logisches Denken und Kreativität gefragt. Die gemeinsame Snack-Pause nutzten die WISS-Schülerinnen für den Austausch mit den ESTA Azubis. Einige von ihnen bekundeten bereits Interesse, sich für einen Ausbildungsberuf bewerben zu wollen.

nach oben