ESTA Absaugtechnik & -anlagen

Wie ist eine zentrale Absauganlage aufgebaut?


Wann brauche ich eine zentrale Absauganlage?

Diese Frage wird uns in Beratungsgesprächen häufig gestellt. Um sie zu klären, müssen wir die Funktionen und die Anwendungsmöglichkeiten einer zentralen Absauganlage genauer unter die Lupe nehmen. Um zu erfahren, ob eine zentrale Absauganlage die richtige Lösung ist, sollten die Komponenten im Einzelnen betrachtet werden.

Komponenten einer fest installierten Absauganlage

Die optimale Auswahl und Auslegung der Anlagenkomponenten für den jeweiligen Anwendungsfall und die bestmögliche Abstimmung der Komponenten aufeinander ergeben in Summe eine leistungsfähige Absauganlage. Für die Auslegung der Absauganlage sind neben den konkreten Anwendungsbedingungen auch die gültigen Vorschriften und Richtlinien zu beachten. 

Eine Absauganlage besteht im Normalfall aus den folgenden Komponenten:

Die Filtereinheit ist das Herzstück einer Absauganlage. Je besser die Auslegung und Funktion der Filtereinheit, umso besser ist das Abscheideergebnis, d. h. umso reiner ist die Luft nach dem Filtervorgang.

Die Filtereinheit besteht aus Filtermedien bzw. Filterelementen, die in das Filtergehäuse eingebaut sind. Als Filterelemente werden je nach Anwendungsfall bei der Trockenabscheidung Filterschläuche, Filterpatronen oder Filterkassetten, bei der Nassfiltration ein Wasserbad eingesetzt.
Bei der Trockenabscheidung sind die Filterelemente in der Regel abreinigbar. Das gewährleistet eine konstante Absaugleistung und niedrige Betriebskosten. Um eine wirkungsvolle Abscheidung sicherzustellen, müssen Anzahl und Ausführung der Filterelemente auf das abzusaugende Medium abgestimmt sein. Die Filterflächenbelastung (Verhältnis der Filterfläche im Verhältnis zur abgesaugten Luftmenge pro Stunde) darf einen definierten Grenzwert nicht überschreiten, um eine Verstopfung der Filter zu vermeiden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Einleitung der staubhaltigen Luft in das Filtergehäuse. Es gilt die Filterelemente möglichst gleichmäßig anzuströmen und dabei eine niedrige Aufströmgeschwindigkeit der Luft in der Filtereinheit zu erreichen. So können die Filterelemente auch während des Saugbetriebs wirkungsvoll abgereinigt werden.

Filterelemente der zentralen Absauganlage DUSTMAC.

Als Faustregel gilt: Je hochwertiger das Filtermaterial, je niedriger die Strömungsgeschwindigkeit in der Filtereinheit und die Filterflächenbelastung und je schonender die Filterreinigung, umso besser ist die Filterleistung und umso länger die Lebensdauer der Filterelemente. In der Praxis bedeutet das: niedrige Betriebskosten für den Anwender.

Der Seitenkanalverdichter TDS für Hochvakuumabsaugung.

Der Vakuumerzeuger einer zentralen Absauganlage sorgt für den erforderlichen Luftvolumenstrom. Unterschieden wird üblicherweise zwischen Niedrigvakuumerzeugern, Mitteldruckvakuumerzeugern und Hochvakuumerzeugern. Für Absauganlagen im Entstaubungsbereich sind vor allem die Mitteldruck- und Hochvakuumerzeuger von Bedeutung. Mitteldruckvakuumerzeuger sind in der Regel Ventilatoren, die für Anwendungen eingesetzt werden, bei denen staubhaltige Luft erfasst und abgesaugt werden soll. Der Unterdruck bewegt sich bis ca. 8.000 Pa. bei mittleren bis hohen Luftmengen. Zu den Hochvakuumerzeugern zählen Seitenkanalverdichter und Drehkolben- oder Schraubenverdichter. Sie werden bei Anwendungen eingesetzt, bei denen abgelagertes Material „aufgehoben“ und durch Rohrleitungen mit hohem Widerstand transportiert werden muss. Der Unterdruck ist hierbei hoch (ab 140 mbar) bei eher kleinen Luftmengen.

Damit ein zufriedenstellendes Absaugergebnis erzielt wird, gilt es den passenden Vakuumerzeuger auszuwählen und entsprechend den Anforderungen des Anwendungsfalls auszulegen. Wichtige Faktoren sind z. B. Anzahl und Gleichzeitigkeit der Absaugstellen, Anschlussdurchmesser an den Absaugstellen, erforderliche Fördergeschwindigkeit des abzusaugenden Materials, Länge der Saugleitungen.

Der Vakuumerzeuger wird üblicherweise neben der Filtereinheit aufgestellt. Aufgrund der zunehmenden Anforderungen nach niedrigenSchallemissionen werden die Vakuumerzeuger in Einhausungen eingebaut, die das Laufgeräusch reduzieren und bei Aufstellung im Freien auch als Witterungsschutz dienen.

Der Staubaustrag befindet sich in einer zentralen Absauganlage direkt unterhalb der Filtereinheit und sorgt dafür, dass die aus dem Luftvolumenstrom abgeschiedenen Partikel aus der Filtereinheit befördert werden. Als Standard werden häufig Sammeltonnen, -fässer oder -schubladen verwendet, die über einen Konus mit der Filtereinheit verbunden sind. Wichtig ist, dass das Volumen der Sammelbehälter zum Staubanfall passt. Sind die Sammelbehälter zu klein, wird die Entleerung oft vernachlässigt und der abgeschiedene Schmutz sammelt sich in der Filtereinheit, was zu einem mangelhaften Betrieb führt.

Bei gesundheitsgefährdenden Stoffen ist eine staubarme Entsorgung des abgeschiedenen Schmutzes notwendig.

Für großen Schmutzanfall empfehlen sich automatische Austragselemente wie Zellenradschleusen oder Austragsschieber oder -klappen, die das Material kontinuierlich aus der Filtereinheit befördern.

Staubaustrag der zentralen Absauganlage DUSTMAC.
Steuereinheit einer zentralen Absauganlage.

Die Steuereinheit – oft Schaltschrank genannt – regelt alle wichtigen Funktionen der zentralen Absauganlage und sorgt für einen fehlerfreien Betrieb. Eine Vielzahl an Sensoren erlaubt mittlerweile eine permanente Überwachung der wichtigsten Anlagenfunktionen und einen praktisch vollautomatischen Betrieb der Anlage. So kann z. B. die Absaugleistung den aktuellen Anforderungen entsprechend der Anzahl der abzusaugenden Stellen oder auch der Staubbeladung im Luftstrom angepasst werden. Das sorgt für niedrige Betriebskosten durch geringen Strom- und Druckluftverbrauch. Auch anstehende Wartungs- oder Servicearbeiten lassen sich heute anhand der Leistungsdaten ermitteln – nicht mehr wie früher nur mittels fest definierter Betriebsstunden.

Die Steuereinheit der Absauganlage in Verbindung mit leistungsfähiger Sensorik und hoch entwickelter Software ermöglicht heute (und vor allem in Zukunft) einen optimal auf den Anwendungsfall abgestimmten Betrieb der Anlage.

Weitere Komponenten

Im weiteren Sinne zählen zu einem Absaugsystem diese Komponenten: 

  • Ansaugrohrleitung
  • Vorabscheider 
  • Nachfilter und Wärmerückgewinnung
  • Rück-/Abluftleitung

Für eine zufriedenstellende, langfristige und ökonomische Funktion einer Absauganlage ist es essenziell, dass die Komponenten optimal aufeinander und auf den Anwendungsfall abgestimmt sind.

Passende Produkte

DUSTMAC F

IFA-zertifizierte Zentralabsaugung für die Schweißrauchklasse W3.

Produktdetails

DUSTMAC S-Serie

Schlauchfilter-Anlagen zur Absaugung von langfasrigen & klebrigen Stäuben.

Produktdetails

DUSTMAC P-Serie

Patronenfilter-Anlagen zur Absaugung von trockenen, rieselfähigen, nicht explosiven Stäuben.

Produktdetails

WELDEX FE-Serie

Modulare Schweißrauchfilteranlage zur Schweißrauchabsaugung großer Luftmengen bis zu 120.000 m³/h.

Produktdetails

Combicyclone

Die Filterzyklon-Technologie dient zur Absaugung von Gemischen aus grobkörnigen Material und Feinstaub.

Produktdetails

MDV-Serie

Mitteldruckventilator erzeugt hohen Luftvolumenstrom & eignet sich zur Absaugung großer Luftmengen.

Produktdetails

HDV-Serie

Hochdruckventilator zeichnet sich durch hohen Unterdruck bei gleichzeitig hohem Luftvolumenstrom aus.

Produktdetails

DKG-Serie

Drehkolbengebläse erzeugt konstanten Unterdruck im Hochvakuumbereich.

Produktdetails

Kontakt

WIR BERATEN SIE GERNE PERSÖNLICH

Unsere Absauganlagen können wir auf ihre Bedürfnisse anpassen. Maßgeschneidert, modular und individuell. Fragen Sie uns an!

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen? Wir helfen gerne!
Wie können wir Sie erreichen?
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
nach oben