ESTA Absaugtechnik & -anlagen

Dämpfe & Gerüche

Luftbelastungen wie Gase, Dämpfe und Gerüche entstehen in den unterschiedlichsten Branchen. Hierzu zählen unter anderem die Metallindustrie und Holzindustrie aufgrund des Partikelabriebs während der Bearbeitung von Werkstoffen. Ebenso sind auch die Nahrungsmittelindustrie und Genussmittelindustrie, sowie die Kohleindustrie, Gummiindustrie und Kunststoffindustrie von unangenehmen Gerüchen und giftigen Dämpfen betroffen.

Eine ESTA Absauganlage, wie z. B. der ESTA VACUMAT, saugt die von Lösungsmitteln und weiteren Stoffen ausgehenden gesundheitsschädlichen Dämpfe und Gase ab und filtert die verunreinigte Luft mit Hilfe eines Aktivkohlefilters.

Lassen Sie sich gleich beraten und setzten Sie der Geruchsbelästigung ein Ende.

Absauganlagen für Dämpfe & Gerüche

VACUMAT

Mobile Geruchsfilteranlage mit Aktivkohle zum Ausfiltern von Gerüchen & gasförmigen Schadstoffen.

Produktdetails

RG-Serie mit Absaugarm

Absauggebläse inkl. Absaugarm für Abluftbetrieb ohne Filtration.

Produktdetails

Filtower

Plug & Play Filtertürme zur Erfassung & Filtration von Staub, Rauch & Ölnebel für eine saubere Hallenluft.

Produktdetails
Der 360°-Absaugtisch von ESTA.

360°-Absaugtisch

Produktdetails

Brennschneidtisch

Kompakter Absaugtisch mit integrierten Wasserwannen für Trenn- und Schneidvorgänge.

Produktdetails

Kontakt

WIR BERATEN SIE GERNE PERSÖNLICH

Unsere Absauganlagen können wir auf ihre Bedürfnisse anpassen. Maßgeschneidert, modular und individuell. Fragen Sie uns an!

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen? Wir helfen gerne!
Wie können wir Sie erreichen?
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Dämpfe und Gerüche absaugen

Wie entstehen Gase, Dämpfe und Gerüche?

Bei industriellen Tätigkeiten werden häufig Gase freigesetzt, die unangenehme Gerüche oder gesundheitsgefährdende Dämpfe beinhalten. Gase, Dämpfe und Gerüche können bei verschiedenen Tätigkeiten auftreten. Beispielsweise entstehen bei der Verbrennung und Verarbeitung von geschmolzenen Metallen oder bei der Arbeit mit Chemikalien häufig Gase. Während manche Gerüche einfach nur unangenehm sind, können andere Gase richtig schädlich sein. Ein Beispiel für diese schädlichen Gase sind Gase, welche durch Lösungsmitteln entstehen. Störende Gerüche belasten bei anhaltendem Auftreten zudem Ihre Mitarbeiter.
 

Gesundheitliche Risiken aufgrund der giften Gase und Dämpfe

Neben der Geruchsbelästigung sind giftige Gase auch eine echte Gefahr für die Gesundheit. Vor allem Klebstoffe und Lösungsmitteldämpfe als organische Kohlenwasserstoffverbindungen sind alles andere als harmlos. Sie erzeugen kurzfristig Atemwegsreizungen und Augenreizungen und wirken als Atemgifte und Allergene. Weitere mögliche Auswirkungen der schädlichen Dämpfe sind Kopfschmerzen, anhaltende Müdigkeit oder trockene Schleimhäute. Wenn Ihre Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum giftigen Dämpfen ausgesetzt sind, kann das sogar zu Krebserkrankungen führen. Dämpfe werden nach ihrem Gefahrenpotenzial in verschiedene Substanzklassen eingeteilt. Besonders problematisch sind Lösungsmittel und Chemikalien wie Lacke, Farben oder Holzschutzmittel. Gase werden häufig nicht oder kaum durch Absetzen abgeschieden, weswegen sich die Gase besonders lange in der Luft befinden können. So steigt auch die Gefahr für Mensch, Umwelt und Maschine. Außerdem können sich Gase sehr weit verteilen und auch entfernt vom ursprünglichen Produktionsort negative Auswirkungen haben.

 

ESTA Geruchsfilter und Absauganlagen schaffen Abhilfe

Aufgrund der großen Risiken von giftigen Gasen ist eine wirkungsvolle Absaugung von Gasen unerlässlich. Wie Sie dabei am besten vorgehen, richtet sich stark nach Art und Menge der auftretenden Gase. Außerdem spielen Ihre Branche und die Beschaffenheit der Räumlichkeiten, in denen wir eine Absauganlage installieren, eine wichtige Rolle. Prinzipiell gibt es bei der Absaugung von Gasen zwei Wege. Eine Möglichkeit ist die Filterung im geschlossenen Kreislauf. Die mit schädlichen Gasen behaftete Luft wird gefiltert und anschließend zurück in den Raum geführt. Die Filtermaterialien richten sich nach Art des Gases. Häufig werden Aktivkohlefilter eingesetzt, da diese Schadstoffe sehr gut binden können. Manchmal werden auch noch Staubfilter vorgeschaltet. Vorfilter entfernen grobe Partikel, während Feinstaubfilter Teilchen mit einem Durchmesser von weniger als 10 µm aus der Luft entfernen. Die zweite Möglichkeit ist, die schädlichen Gase komplett abzusaugen und frische Luft in den Raum zurückzuführen. Egal welches System Sie aus unserem Sortiment wählen - am Ende muss der Raum vollständig frei von Staub, Dämpfen, Gasen und Gerüchen sein. Bei uns finden Sie Absauganlagen in verschiedenen Größen. Beispielsweise führen wir kleine Anlagen für einzelne Arbeitsplätze und Punktabsaugsysteme, die direkt an der Entstehungsstelle eingesetzt werden. Manchmal sind großflächige Absaugung oder komplette Hallenlüftungssysteme die bessere Wahl, wenn es um eine wirkungsvolle und effiziente Entfernung von Dämpfen und Gerüchen geht. Wir beraten Sie bei dem Thema „Gerüche & Dämpfe absaugen“ gerne – kontaktieren Sie uns!

 

nach oben